Sie haben Probleme mit Rechtsextremismus, wollen präventiv dagegen vorgehen, möchten sich mit anderen Akteuren vernetzen oder sich einfach mal über das Thema informieren? Die Mobile Beratung NRW hilft Ihnen dabei - egal, ob Sie als Einzelperson Beratungsinteresse haben oder ob hinter Ihnen eine ganze Institution, Organisation oder ein Verein steht. Mehr erfahren...

Solidarität statt Rechtsruck – Zusammenhalten gegen Rassismus und Ausgrenzung

Zusammenhalten gegen Rassismus und Ausgrenzung

Sie engagieren sich in Nordrhein-Westfalen gegen Rassismus und Ausgrenzung?
Dann kommen Sie zur 5. Konferenz des DGB NRW und des DGB-Bildungswerks NRW. Treffen Sie auf Fachleute aus Praxis, Wissenschaft und Politik und tauschen Sie sich mit anderen Aktiven aus.

Aktuelle Entwicklungen zeigen: Unser Engagement ist dringend nötig. Denn das Land ist gespalten wie nie – die einen wollen Flüchtlingen menschlich begegnen, die anderen verhelfen Rechtspopulisten und extrem rechten Bewegungen zu Oberwasser. Zwar ist das NPD-Verbotsverfahren endlich auf dem Weg, in NRW konnte die Partei "Die Rechte" aber nicht verboten werden. Die AfD kaschiert mühsam rassistische Positionen und versucht salonfähig zu werden. Die Zahl der Übergriffe auf Flüchtlingsheime in NRW hat sich innerhalb eines Jahres verachtfacht. In vielen Städten gehen Woche für Woche "besorgte Bürger" auf die Straße und lassen ihrem Frust auf unsägliche Art freien Lauf. Zugleich mordet der selbsternannte Islamische Staat im Nahen Osten und mitten in Europa. Anschlagswarnungen reißen nicht ab.

Zielgruppe

Aktive im Land, die sich gegen Rassismus und Ausgrenzung engagieren

Referentinnen und Referenten

  • Anne Broden (Leiterin des Informations- und Dokumentationszentrums für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen – IDA NRW)
  • Richard Gebhardt, Publizist
  • Mark Haarfeldt (Verein "Mach meinen Kumpel nicht an!")
  • Alexander Häusler (Sozialwissenschaftler, Hochschule Düsseldorf)
  • Ralf Jäger, Minister für Inneres und Kommunales des Landes NRW (angefragt)
  • Dr. Necla Kelek (Sozialwissenschaftlerin und Publizistin)
  • Dr. Matthias Küntzel (Politikwissenschaftler und Publizist)
  • Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW
  • Andrea Röpke (Journalistin und Autorin)

Termin: 23.04.2016, 09:00 bis 13:45
Ort: Wallbaumweg 108, 44894 Bochum
Veranstalter: DGB-Bildungswerk NRW e. V., DGB NRW


Weitere Informationen über die Verantstaltung und Anmeldung finden Sie hier