Sie haben Probleme mit Rechtsextremismus, wollen präventiv dagegen vorgehen, möchten sich mit anderen Akteuren vernetzen oder sich einfach mal über das Thema informieren? Die Mobile Beratung NRW hilft Ihnen dabei - egal, ob Sie als Einzelperson Beratungsinteresse haben oder ob hinter Ihnen eine ganze Institution, Organisation oder ein Verein steht. Mehr erfahren...

Broschüre "WOHINDO - Wohnen in Dortmund"

Wohnungssuche in Dortmund – Ein Wegweiser für Geflüchtete

In den letzten Jahren haben viele Menschen, die vor gewaltsamen Konflikten, Menschenrechtsverletzungen, Verfolgung, Naturkatastrophen, Armut und Hunger geflohen sind, in Dortmund ein neues Zuhause gefunden.

Ihre erste Station ist in der Regel die Unterbringung in einer Gemeinschaftsunterkunft. Dabei ist die Stadt Dortmund darum bemüht, dass Geflüchtete möglichst schnell aus diesen Unterkünften in eigene Wohnungen ziehen können. Mehr als die Hälfte der in Dortmund lebenden Geflüchteten lebt mittlerweile in einer Wohnung.

Es ist nicht ganz einfach, eine Wohnung zu finden. Viele einzelne Schritte sind notwendig sowohl bei der Suche als auch nach dem Einzug in die eigenen vier Wände.

Für Geflüchtete, die noch nicht in einer eigenen Wohnung leben, bietet der Planerladen e.V. mit einem dreisprachigen Wegweiser (deutsch, englisch, arabisch) Unterstützung an. Hierin werden die aufeinanderfolgenden Schritte der Wohnungssuche mit entsprechenden Hinweisen für Transferleistungsbezieher und den Anforderungen der Leistungsträger (Sozialamt oder Jobcenter) aufgezeigt. Der Wegweiser hört aber nicht an der Stelle auf, an der der Mietvertrag unterschrieben wird, sondern geht z.B. auch auf das Möblieren der Wohnung, das Zusammenleben in einer Hausgemeinschaft oder die Abfalltrennung ein.

Der Wegweiser ist als Download (PDF im Anhang) erhältlich
Der Wegweiser ist auch als Broschüre in der Integrationsagentur des Planerladen e.V., Schützenstraße 42, 44147 Dortmund erhältlich.